foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Tel. 01739889810
kienstubbenverein@freenet.de

Kienstubbenverein aus Groß Lindow

Unser Slogan: Gut Brand

 

Am 20.02.2016 nehmen wir am Karnevalsumzug teil

Herbert Grunow:  Vorsitzender

Ralf Raschke:  Stellvertreter

Armin Kemmel:  Schatzmeister

Kristin Fredeland:  Schriftführerin

Dirk Wawrzinowitsch:  Beisitzer

Wolfgang Lehmann:  Beisitzer

Cindy Staats:  Öffentlichkeitsarbeit

 

Unser Verein wurde 2001 gegründet (damals als Traditionsgruppe innerhalb des Sportvereins). Seit Dezember 2008 sind wir ein eigenständiger Verein mit derzeit 41 Mitgliedern.

Unser Ziel ist es, an die alten Traditionen und Bräuche in und um Groß Lindow zu erinnern. Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht die Erforschung und Bewahrung des heimatlichen Brauchtums. So widmen wir uns unter anderem der Gewinnung von Kien und der Herstellung von Holzkohle.

Seit 2013 sind wir auch Mitglied im Europäischen Köhlerverein.

Wir sind bei vielen Dorffesten und Höhepunkten präsent. Dabei wird der Stubbenstamm von den Kienbuben durchs Dorf getragen und auf dem Festplatz aufgestellt. Dort bleibt er dann für die Zeit des Festes stehen. Dazu tragen wir eine zünftige Tracht, unsere Vereinsfahne und singen unser Vereinslied.

Wir führen Waldwanderungen, Fahrradtouren zu den Sehenswürdigkeiten der Heimat, Vorträge zur Heimatgeschichte und vieles mehr durch.

Wir verfolgen ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Viel Spass auf unserer Seite

 

Nichts Schöneres kann ein Dorf erwerben
als seiner Ahnen alter Brauch!
Denn wo des Dorfes Sitten sterben,
da stirbt des Dorfes Blüte auch!

 

 

 

Nach der Melodie von ,,Glück Auf der Steiger kommt‘‘

 

1. Kienjungen auf

der Bau_m kommt

und da haben wir de_n Stubben bei der Hand

und da haben wir de_n Stubben bei der Hand

schon angeha_un

schon angehaun.

 

2. Hebt auf den Stamm

bewehrt euch als Mann

und dann werden wir den Baum stolz tragen

und dann werden wir den Baum stolz tragen

durch das ganze Do_rf

durch das ganze Dorf.

 

3. Legt ab den Stamm

alle Männer ran

und so stellen wir de_n Bau_m auf

und so stellen wir de_n Bau_m auf

für’s Lindenfe_st

für’s Lindenfest

 

4. Nun steht der Baum

es ist ein Traum

und der Stubben kann nun bau_meln

und der Stubben kann nun bau_meln

Tag und Na_cht

es ist vollbracht

5. Das der Baum nun steht

Stubben im Winde weht

trinken wir das Bier nu_n ex

trinken wir das Bier nu_n ex

Kienjungen a_uf

Kienjungen auf

 

6. Holt nieder den Baum

das Fest ist aus

und dann legen wir den Baum wieder ab

und dann legen wir den Baum wieder ab

für’s nächste Ja_hr

für’s nächste Jahr